DE
Jetzt unverbindlich anfragen Anreise Abreise
 

Endlose Landschaften, gewaltige Bergmassive, einsame Plätze, wilde Gegenden. Der Nationalpark Stilfser Joch ist ein Refugium für alpine Wildtiere und mit 130.700 ha gleichzeitig einer der größten Schutzgebiete Europas.

Der Nationalpark umfasst das Ortler-Cevedale Massiv samt Nebentälern und grenzt an den Schweizerischen Nationalpark, den Naturpark Adamello-Brenta und den Regionalpark Adamello. Seit 1977 ist das Gebiet geschützt und bietet Lebensraum für Hirsche, Steinböcke, Gämsen, Murmeltiere, Hasen, Eichhörnchen, Dachs und Co.

Herren der Lüfte sind Bussarde, Sperber und Eulen, sogar Steinadler zählt das Schutzgebiet zu seinen ständigen Bewohnern. In den letzten Jahren konnte man mehrfach Braunbären auf Streifzügen beobachten. Der berühmteste von ihnen ist wohl Bruno, dessen Reise quer durch die Alpen in den europäischen Medien Beachtung gefunden hat und zuletzt ein für ihn tragisches Ende genommen hat.

Kulturlandschaft mit Berghöfen hier, knapp 4000 m hohe Berge dort und mittendrin alpine Hangterrassen und Almen: Der Nationalpark besticht durch Vielfalt und lädt zum Wandern und Skifahren etwa in Sulden ein.